internationale vs. kroatische Rebsorten

Ziemliche Zungenbrecher, hm? Nun, wenn das der einzige Grund ist, warum du die kroatischen Weine noch nicht probiert hast, dann machst du einen riesen Fehler! Die große weite Welt der Weine bietet mehr als Chardonnay und Primitivo. 

Schonmal von „Graševina“ gehört? (Grasch-ä-wi-nah) Der kroatische Welschriesling.

Graševina hat eigentlich keinerlei Ähnlichkeit mit Riesling. In Kroatien macht er das, was ein guter Chardonnay mit einem gebratenen Truthahn macht. Macht durstig nach mehr. Ein frischer, aromatischer und opulenter Wein. Unprätentiös, zu einem fairen Preis als ausgewogene und unbeschwerte Erfrischung. 

Und was für Rotweine bietet Kroatien? 

Wie können sich die Kroaten bloß mit einem raffinierten Sangiovese vergleichen, insbesondere in Supermischungen mit dominanten Bordeaux-Sorten!?! Von Plavac Mali hast du sicher noch nichts gehört. Diese Sorte wird oft als Liebeskind der Portugiesen Baga und dem Italienischen Primitivo bezeichnet. Herrliche Tanninen, wenn du Ihnen Zeit gibst. Diese Schönheit ist natürlich ein waschechter Dalmatiner. Kräftig und durch und durch in Ihrem aromatischen Ausdruck, wie ein Sangiovese.  

Ach ja, nicht zu vergessen…der Plavac wird „Plah-vatz Mah-lie“ ausgesprochen. 

Wir sind uns sicher, sobald du dich auf die richtige Frequenz eingestellt hast, werden wir dich unwiderruflich zu einem Plavac-Lover machen.

Wenn du deine Rotweine fruchtig, herzhaft und erfrischend magst, haben wir den perfekten Tropfen für dich! Den Teran (Teh-rahn)

Der Teran ist in seiner Jugend genial und wird mit zunehmendem Alter noch genialer. Er gehört zur Traubenfamilie des Refosco, doch der eisenreiche istrische Boden macht ihn einzigartig, fast schon revolutionär. Stell dir einen Refosco dal peduncolorosso mit weniger Alkohol und mehr von diesem mineralischen Geschmack vor. Aber er könnte auch sehr fruchtbetont sein, wie zum Beispiel einige sehr erschwingliche Teroldego.

Wie auch immer, wenn man an Braten oder Wild denkt, denkt man an Teran.

Bist du ein Liebhaber von Sauvignon Blanc?

Du vergleichst jeden zweiten Dienstag Silex-Böden von Pouilly Fume und Sancerre und weigerst dich, etwas mit zu wenig Säure und über 12,5% Alkohol zu probieren? Lehn’ dich zurück, denn wir haben auch einen Tropfen für dich. Die berühmt, berüchtigte istrianische Malvazija. Von Ihrer schönsten Seite zeigt sich die Malvazija Istarska (Mal-was-ie-ja Ih-star-skah) mit Aromen von Holunderblüten, Zitronengras und Akazienblüten. Als Aperitif oder Einsteigerwein genossen, ein wahrer Hit.

 

Probier' die Preisträger